Aktuelle Nachrichten


29.06.2016Holzbau Cluster Hessen gegründet / Vorstand gewählt

Am 15.06.2016 wurde in Marburg das Holzbaucluster Hessen gegründet. Der Gründung vorangegangen war eine Potenzialanalyse und Machbarkeitsstudie für das geplante Cluster, die das hessische Wirtschaftsministerium und die Europäische Union finanziell gefördert haben. 

Eine vorbereitende Sitzung hatte bereits im Februar 2016 in Kassel stattgefunden, auf der Vertreter der Holzwirtschaft bereits ihre Wünsche und Anforderungen an ein zukünftiges Cluster Holzbau in Hessen zusammengetragen hatten.

In der Folgezeit wurde eine Satzung entworfen und im Juni 2016 fand schließlich die Gründungsversammlung für das Cluster statt. Die Gründungsmitglieder haben die entworfene Satzung einstimmig angenommen und ihren Vorstand gewählt. Die Satzung sieht vor, dass sich der Vorstand aus den folgenden Wirtschaftsbereichen zusammensetzt und so die Vernetzung innerhalb des Themenschwerpunkts Holzbau fördert:

- Zimmerer- und Holzbaugewerbe
- Sägeindustrie
- Forstwirtschaft
- Universitäten und wissenschaftliche Einrichtungen
- berufliche Bildungseinrichtungen des Holzbaus,
- Kommunen

Der gewählte Vorstand des neuen Holzbauclusters setzt sich wie folgt zusammen:

- Vorsitzender: Prof. Dr. -Ing. Achim Vogelsberg, Technische Hochschule Mittelhessen, Gießen    
- Stellvertretender Vorsitzender: Walter Mais, Vorsitzender Holzbau Deutschland Verband Hessischer Zimmermeister e.V.

- Lars Schmidt, Hauptgeschäftsführer DeSHMichael Gerst, Leiter Hessenforst
- Johannes Schwarz, Vizepräsident Handwerkskammer Kassel
- Stefan Rehm, Obermeister Zimmererinnung Fulda
- Helmhard Neuenhagen, Geschäftsführer Bundesbildungszentrum des Zimmerer- und Ausbaugewerbes
- Dr. Philip Strohmeier, Holz von Hier
- (Heinz Schreiber erster Kreisbeigeordneter Lahn-Dill)

Ein besonderes Highlight in der Gründungsversammlung war die Vorstellung des neuen Lehr- und Forschungsgebietes „Holzbau“ an der THM durch Prof. Vogelsberg. Er erklärte, dass ihn die Entwicklung eines Holzbau Clusters mit dazu bewogen habe, den Ruf auf die Professur in Gießen anzunehmen. Er lege in seiner Arbeit sehr großen Wert auf Praxisbezug und möchte mit ganzer Kraft den Holzbau in Hessen vorantreiben. Eine Aussage die sich zu 100 % mit den Zielen des HCH deckt.

Das Holzbau Cluster Hessen versteht sich ganz besonders als Dienstleister für die Betriebe, Institutionen, Bildungseinrichtungen und Kommunen entlang der Wertschöpfungskette Holz. Darüber hinaus soll es Ansprechpartner für die Zulieferindustrie und angrenzende Gewerke, aber auch für Politik und Gesellschaft sein.

Wesentliche Aufgabe des Clusters sind daher die Kommunikation und Kooperation zwischen Betrieben und Institutionen wie Hochschulen, Kommunen und Landkreisen. Dazu gehören auch Informationspolitik und die Ausarbeitung von Prozessen und Dienstleistungsstrategien im Sinne der Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung.