Aktuelle Nachrichten


15.05.2018Terminhinweis: Tagung Rohstoffmonitoring Holz 28.6.2018 in Berlin

Die bekannten Untersuchungen zu Holz-Potenzialen der Forstwirtschaft beruhen im Wesentlichen auf den Auswertungen der Bundeswaldinventuren. Diese geben einen guten Überblick über die Bestände und lassen eine Abschätzung der Holzpotenziale zu. Durch weitere Untersuchungen und Modellierungen können auch Aussagen zum zukünftigen Holzaufkommen der einzelnen Holzarten getroffen werden. Um Handlungsempfehlungen treffen zu können, muss es detaillierte Analysen der Stoffströme geben. Das hierfür ins Leben gerufene Verbundvorhaben „Rohstoffmonitoring Holz – stoffliche und energetische Nachfrage nach Holz“ stellt am 28. Juni seine Ergebnisse vor.

Programm:

13:00 Uhr Begrüßung 
Dr.-Ing. Andreas Schütte
Geschäftsführer FNR

13:10 Uhr Einführung zum Projekt Rohstoffmonitoring Holz 
Prof. Dr. Udo Mantau
INFRO e.K. / Informationssysteme für Rohstoffe

13:20 Uhr Geheimnisse gelüftet: Ausgewählte Märkte und Bilanzen - Marktübersichten stoffliche und energetische Nutzung
Prof. Dr. Udo Mantau, Christian Blanke - INFRO e.K. / Informationssysteme für Rohstoffe
Przemko Döring - Universität Hamburg
Sebastian Glasenapp M.Sc., Dr. Holger Weimar, Dipl.-Forstw. Klaus Zimmermann - Thünen-Institut (TI), Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

14:00 Uhr Diskussion

14:15 Uhr Entscheidungshilfe Holzrohstoffbilanz: Orientierung für Politik und Wirtschaft - Bilanzierung und Waldholzverfügbarkeit

Dr. Holger Weimar - Thünen-Institut (TI), Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie
Prof. Dr. Udo Mantau - INFRO e.K. / Informationssysteme für Rohstoffe

14:45 Uhr Diskussion

15:00 Uhr Statements der Branche 

15:30 Uhr Abschlussdiskussion und Verabschiedung 

16:00 Uhr Erfahrungsaustausch bei Kaffee und Kuchen

zur Veranstaltungswebseite der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe