Aktuelle Nachrichten


18.12.2019Holzwirtschaft trifft Vorsitzende für Bau und Wohnen

Am 11.12.2019 trafen sich Vertreter der Holzwirtschaft und Holzindustrie mit der CDU/CSU Abgeordneten Mechthild Heil, MdB und Vorsitzende des Ausschusses für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen in Berlin. Gemeinsam wurden Maßnahmen und politische Instrumente zur Förderung des Holzbaus diskutiert.

Besprochen wurden zunächst Maßnahmen und Ziele für den Sektor Gebäude des Klimapakets der Bundesregierung. Die Holzwirtschaft begrüßte die darin enthaltenen Förderungen energetischer Sanierungsmaßnahmen, sowie die Erhöhung der Fördersätze für energieeffiziente Gebäude. Die Verwendung des nachhaltigen Rohstoffs Holz im Bau kann durch seine CO2-Speicherfunktion und hohe Energieeffizienz maßgeblich zur Erfüllung der gesetzten Klimaschutzziele beitragen.

Diskutiert wurden außerdem die Umfänge des Gebäudeenergiegesetzes. Einigkeit herrschte darüber, dass die Einbeziehung der Grauen Energie zur Bewertung der Klimafreundlichkeit eines Gebäudes unbedingt notwendig ist, da ein Großteil der im Bau verursachten Emissionen bereits bei der Herstellung der Baustoffe entstehen, diese bisher jedoch keine Berücksichtigung finden. Damit schöpft das Gesetz den Beitrag, den der Gebäudesektor zur Minderung der Treibhausgasemissionen leisten kann und muss, bisher bei weitem nicht aus.

Anschließend stellten die Branchenvertreter die Branchenstrukturen vor und diskutierten die Rohstoffsituation und den künftigen Bedarf bei steigender Holzbauquote.

Foto: v.l. Dr. Denny Ohnesorge (Geschäftsführer DHWR / AGR), MdB Mechthild Heil (Vorsitzende des Ausschusses für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen), Lars Schmidt (Geschäftsführer DeSH)
Quelle: DHWR / DeSH