Aktuelle Nachrichten


19.06.2015Schweighofer Prize in Wien verliehen

Am 17. Juni 2015 wurde in Wien zum 7. Mal der Schweighofer Prize, der Innovationspreis der europäischen Forst- und Holzwirtschaft, verliehen. Ausgezeichnet wurden Projekte, Produkte und Technologien aus Deutschland, Schweden, Italien und der Schweiz.

Den Hauptpreis für sein Lebenswerk erhielt Dr. Erich Wiesner, CEO der Wiehag Gruppe. Gerald Schweighofer hob bei der Preisüberreichung die europaweiten Pionierleistungen, sein nationales und internationales Engagement für die Holzwirtschaft sowie seine vielfältigen Initiativen für Forschung und Entwicklung hervor.

Die Innovationspreise gingen an:

  • Georg Reis, Richard Rister und Erhard Jung (Weinig AG), Deutschland: Stumpfgestoßene Blockverleimung - innovatives Herstellungsverfahren für Mittellagen
  • Martin Dressler (LEUCO AG), Deutschland: p-System - universell einsetzbares Werkzeugkonzept mit extremen Achswinkeln von 70°
  • Darko Pervan und Niclas Håkansson (Välinge Innovation AB), Schweden, Johannes und Guido Schulte (MeisterWerke Schulte GmbH), Deutschland: Lindura® by Wood Powder Technology - strapazierfähiger, belastbarer und pflegeleichter Holzfußboden
  • Albino Angeli und Gianni Dal Ri (Rotho Blaas srl), Andrea Polastri (CNR-Ivalsa), Italien: X-RAD - revolutionäre Verbindungstechnik für CLT-Elemente
  • Andrea Frangi und Flavio Wanninger (ETH Zürich) , Katrin Hauser (Climate-KIC), Jan Hamm (Häring & CO. AG), Schweiz: ETH House of Natural Resources - viergeschossiges Pilothaus mit innovativen Bauteilen aus Laubholz

Der Schweighofer Prize wird seit 2003 im Zwei-Jahres-Abstand verliehen und ist mit einem Gesamtbetrag von 300.000 Euro dotiert. In diesem Jahr nahmen über 700 Besucher aus der internationalen Holzbranche sowie Vertreter aus Forschung, Wirtschaft und Politik an der Preisverleihung teil.

Weiter Informationen erhalten Sie unter: www.schweighofer-prize.org