Aktuelle Nachrichten


14.07.2015Rheinland-Pfalz: Preisträger des Kommunalwettbewerbs HolzProKlima stehen fest

Die Fachjury des Kommunalwettbewerbs HolzProKlima in Rheinland-Pfalz hat in ihrer Sitzung am 9. Juli 2015 unter 38 Einsendungen drei Gewinner ermittelt und Anerkennungen ausgesprochen.

"Die Wahl der Preisträger war ein enges Kopf an Kopf Rennen. Besonders beeindruckend war zu sehen, dass auch kleine Gemeinden Großes für den Klimaschutz leisten können, wenn sie auf Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft setzen", sagte der Jury-Vorsitzende Dr. Gerd Loskant, Vorstand des Landesbeirats Holz Rheinland-Pfalz.

Für die Fachjury war es besonders wichtig zu erkennen, dass in den Gemeinden ein Bewusstsein für das große Klimaschutzpotential, das in der vermehrten Holzverwendung liegt, vorhanden ist. Betrachtet wurde auch, ob das Holz im Rahmen der Kaskadennutzung vor der energetischen Nutzung mehrfach stofflich verwendet wird.

Aufgrund der hochwertigen Wettbewerbsbeiträge hat die Fachjury beschlossen, für ein pädagogisch wertvolles Projekt eine zusätzliche Anerkennung auszusprechen. Erstmals wird in diesem Jahr zudem ein Zusatzpreis in Höhe von 2.000 Euro für die beste Online-Bewertung vergeben. An der Umfrage auf www.holzproklima.de beteiligten sich über 13.000 User.

Die Abschlussveranstaltung des Kommunalwettbewerbs wird am 11. September 2015 auf der Landesgartenschau in Landau stattfinden. Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken wird die drei Sieger-Kommunen stellvertretend für die Schirmherrin, Ministerpräsidentin Malu Dreyer, im feierlichen Rahmen ehren und Gutscheine für Sachpreise im Gesamtwert von 20.000 Euro überreichen.

Die Initiative HolzProKlima wird von 14 Bundesverbänden und Organisationen der Forst- und Holzwirtschaft getragen. Im vergangenen Jahr fand der Kommunalwettbewerb mit großem Erfolg bereits in Nordrhein-Westfalen statt. Alle eingereichten Wettbewerbs-Projekte können Sie hier eingesehen.