Aktuelle Nachrichten


21.09.2015Baden-Württemberg fördert innovative Holzbauten

Während seiner Sommertour im August betonte Alexander Bonde, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg, die Bedeutung der Holznutzung. Das Land möchte innovative Holzbau-Projekte fördern.

"Holzbau und Holzverwendung im Innenausbau stehen beispielhaft für regionale Wirtschaftskreisläufe. Hier wird sichtbar, dass nachhaltiges und ökologisches Wirtschaften ein wichtiger Motor für die Region und den gesamten Ländlichen Raum in Baden-Württemberg sind", sagte Bonde im Rahmen eines von der Clusterinitiative Forst und Holz Baden-Württemberg organsierten Termins in Bad Mergentheim.

Der Baustoff Holz habe für die Landesregierung hohe Priorität. In der laufenden EU-Förderperiode 2014 bis 2020 würden daher erstmals Gelder für besonders innovative öffentliche Holzbauten eingesetzt. Damit wolle das Land seinen Vorsprung als führendes Holzbauland ausbauen, so Bonde in Bezug auf das Länderranking des Deutschen Holzwirtschaftsrates (DHWR)."Holz hat sehr gute Perspektiven, da sich mit diesem nachhaltigen High-Tech-Werkstoff Projekte auf der Höhe der Zeit umsetzen lassen", so der Minister. "Um diese wegweisenden Möglichkeiten aufzuzeigen, wollen wir mit unserem 'Holz-Innovativ-Programm (HIP)' bis 2020 beispielhafte Gebäude in Baden-Württemberg realisieren."

Die Verwendung des Baustoffs Holz sei ein Musterbeispiel für nachhaltige Wertschöpfung im Ländlichen Raum, da Ökologie und regionale Wirtschaftskreisläufe vorbildlich verbunden würden. "Holzbau ist aktiver Klimaschutz, da jeder Kubikmeter Holz fast eine Tonne klimaschädliches Kohlendioxid in Kohlenstoffverbindungen speichert und so die Atmosphäre entlastet. Ohne den Einsatz des Werk- und Baustoffes Holz können wir unsere Klimaziele nicht erreichen", sagte Bonde.

Die Veranstaltungsreihe "Cluster innovativ" der Clusterinitiative Forst und Holz Baden-Württemberg und von proHolz Baden-Württemberg besucht vorbildliche Unternehmen des Wirtschaftsektors und bringt Entscheidungsträger der Forst- und Holzbranchen zusammen.