Pressemitteilungen


05.10.2021Plattform Forst & Holz adressiert Branchenappell an die Bundespolitik

Mit einem Positionspapier haben sich die beiden Sprecher der Plattform Forst & Holz, Steffen Rathke und Georg Schirmbeck, an die an den Sondierungsgesprächen beteiligten Parteien gewandt.

Unter dem Titel "Appell für aktiven Klimaschutz mit Wald und Holz" plädieren die Branchenvertreter dafür, die herausragenden Klimaschutzleistungen der Forst- und Holzwirtschaft anzuerkennen und entsprechende politische Rahmenbedingungen zu schaffen.

In dem Positionspapier, das die führenden Branchenverbände des Clusters unterstützen, heißt es:

"Wir fordern die neue Bundesregierung auf, in Berlin und Brüssel

  • die Wettbewerbsfähigkeit der Forst- und Holzwirtschaft als nachhaltigste Branche in Deutschland zu sichern und für die Zukunft zu stärken
  • die regionale Rohstoffversorgung der Wirtschaft und Gesellschaft mit Holz zu sichern
  • die Klimaschutzleistung der aktiven Waldbewirtschaftung und der Holzverwendung angemessen zu honorieren
  • auf weitere Nutzungseinschränkungen im Wald zu verzichten und stattdessen auf die CO2-Bindung durch Holzverwendung zu setzen
  • und die Kreislaufwirtschaft des Rohstoffes Holz zu fo?rdern und biobasierte Produkte zu stärken
  • Maßnahmen zur Krisenprävention zu ergreifen, um angesichts des Klimawandels großflächigen Wald- und Holzschäden zu begegnen."
  • '; Branchenappell Forst & Holz PDF-Version Download PDF, 559kB